Unter dem Begriff Orthopädie bezeichnet man in der Regel ein Teilgebiet der Medizin. Dieses Gebiet der Medizin beschäftigt sich grundlegend mit der Diagnostik und der Therapie von Krankheitsbildern, die sich mit dem menschlichen Bewegungsapparat beschäftigen. In dem Bereich Orthopädie werden demzufolge auch Behandlungen von aufgetretenen Störungen im Bewegungsapparat vorgenommen, wie beispielsweise Knochenverletzungen oder Verrenkungen der Knochen, Gelenkbeschwerden, Verstauchungen, Bänderdehnungen und Risse, entzündliche Muskelerkrankungen, Entzündungen im Bindegewebe und Bandscheibenschäden, um nur einige Störungen zu nennen. Die Ergotherapie nimmt im Bereich Orthopädie einen sehr großen Stellenwert ein, denn sie behandelt die genannten Störungen im Bewegungsapparat auf ganz explizite Art und Weise.

Ergotherapie & Orthopädie sind zwei untrennbare Komponenten im medizinischen Behandlungsprozedere. Die Ergotherapie in der Orthopädie umfasst typische Anwendungsbereiche wie Amputationen, angeborene Fehlbildungen, Teillähmungen oder auch Volllähmungen, verschiedene Knochenverletzungen, Muskelverletzungen, aber auch Verletzungen der Sehnen, Muskeln und Nerven. Die unterschiedlichen Grade von auftretenden Abnutzungserscheinungen im Wirbelsäulenbereich des Menschen gehören ebenfalls in den Bereich Orthopädie, wie auch Knochentumore und zahlreiche rheumatische Erkrankungen der Patienten.

Man erreicht durch die Ergotherapie in der Orthopädie auch, dass die Auswirkungen des rheumatischen Formenkreises, multipler Sklerose, Dysmelien, chronischer Rückenproblemen und Querschnittslähmungen reduziert werden.

Zuerst stellt der Therapeut eine ausführliche ergotherapeutische Diagnose. Danach wird in Absprache mit Arzt und Patient ein Behandlungskonzept erstellt.

Mögliche Krankheitsbilder, die in der Praxis Custers behandelt werden:

  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Sudeck
  • Dupuytren-Kontraktur
  • Rheumatoide Veränderungen
  • Arthritis
  • Frakturen
  • Golf- und Tennisarm
  • Sensibilitätseinschränkungen

In der Praxis Custers werden u.a. folgende Behandlungsmethoden verwendet:

  • Anbahnung / Wiederherstellung von Bewegungen
  • Narbenbehandlung / Massage
  • Gelenkmobilisation
  • Kontrakturprophylaxe
  • Schmerzbehandlung
  • Tapes, Castverbände
  • Thermische Anwendungen
  • Eigenübungsprogramm unter gelenkschonenden Aspekte